Keine Proben, Keine Auftritte

Egal ob systemrelevanter Beruf, situationsbedingte Auszeit, durchgehend Homeoffice oder unsere lieben (Risiko-)Rentner – wir haben alle das gleiche Problem: keine Probe, keine Auftritte-viel Zeit.

Was also kann man Sinnvolles tun?

Räumlich bedingt (1-Zimmer-Wohung) befindet sich mein derzeitiges Büro in der Küche. Für eine Backwahnsinnige wie mich quasi Anlass genug um in den Pausen zu wüten. Mein kurzfristiges Ziel: die Nachbarn mit einigen Kilos mehr aus der Ausgangssperre entlassen (dann fällt’s bei mir auch nicht so auf) und das langfristige Ziel: bei zukünftig (hoffentlich sehr bald!) wieder stattfindenden Proben meine Bandkollegen mit perfektionistisch ausgearbeiteten Backwerken (anstatt immer nur Dickmanns und Toffifee…obwohl…vielleicht auch zusätzlich?) zu beglücken. Und aus der Nummer komme ich vermutlich nach Veröffentlichung des Artikels nicht mehr raus:)

Fredi mit Dreiehrrhythmus

Trommelupgrade

Da aber natürlich nicht jeder so…spezielle…Ziele hat, muss man sich also – auch mit Blick auf unser geliebtes Hobby – schon etwas mehr einfallen lassen. Wie wäre es z. B. mit einer neuen/noch nicht vorhandenen Trommelbeklebung? Jede unserer vier Bands hat da so ihren eigenen Style – die Machart ist und bleibt jedoch die gleiche. Folien aussuchen, Trommel auseinanderbauen und am allerwichtigsten: die super-duper Beklebe-Anleitung von Susanna zur Hilfe nehmen. Und weil’s alleine ja keinen Spaß macht – wie wäre es mit Skype/Whatsapp/Videounterstützung durch die anderen (okay – vielleicht nicht durch ALLE anderen;D) Bandmitglieder. So bringt man locker-leicht die Zeit rum, hat ein tolles Ergebnis und bleibt mit netten Leuten in Verbindung.

Neu beklebte Trommel

Trommeltaschen-Inventur

Fast jeder kennt sie doch – die sagenumwobene organisierte Unordnung in der Trommeltasche/Zubehörtrommelrucksack. Man weiß: alles ist dabei. Manchmal verbringt man aber gefühlt Stunden/Tage/Wochen um das gesuchte Stück – Stick, Tape, Instrumentenschlüssel – zu finden. Bei einer Probe ist es ärgerlich, aber noch irgendwie machbar. Sicher jedoch nicht bei einem Auftritt. Stellt euch mal eine Trommellaufformation vor – kommt nicht ganz so gut, wenn der ganze Umzug wegen eines in den Untiefen der Tasche verloren gegangenen Gegenstands warten muss. Also nutzen wir die Zeit und bringen mal wieder Ordnung in unser kleines Trommeluniversum (und nicht nur in die eh schon hyperaufgeräumte Wohnung:)). Dabei stellt sich natürlich auch die Frage, was man eigentlich alles dabeihaben sollte/muss bzw. was ist nice to have. Hier gibt es eine tolle Auftritts-Packliste. Und wenn dann alles beisammen ist, kann man sich ein ganz individuelles (hoffentlich merkbares) System überlegen und danach alles neu packen. Und ja…meine zwei Trommeltaschen lächeln mich auch scho ganz aufmunternd an. Da müssen wir jetzt durch meine Lieben!:)

Trommeltaschen-Inventur

Üben, üben, üben

Wie könnte man die Zeit sinnvoller nutzen als zu üben (nein – zu diesem Satz wurde ich nicht gezwungen/mit Toffifee bestochen). Uli hat sich dafür ein tolles System ausgedacht, bei dem jeder ganz individuell und mit seinem Wissensstand gefordert und gefördert wird. Dank Smartphone und unserem Notenlernsystem kann man seine Fähigkeiten verbessern oder von ganz von vorne anfangen. Heißt in meinem Fall z. B.: ich lerne gerade Noten. Klingt komisch, ist aber so. Nach 5 Jahren eisernem „ich kann keine Noten – spiel es mir mal bitte vor“ und meinem Motto „never change a running system“ schlage ich mich tatsächlich momentan mit dem Notenlesen- und verstehen herum. Wozu Langeweile einen alles bringt….
Der Spaß darf natürlich auch nicht fehlen. So kommen wir neben dem üben auch noch in den Genuss von kleinen Gewinnspielen, bei denen wir spielerisch lernen und durch einen Gewinn zusätzlich angespornt werden. Meine Nachbarn freut es auch – die werden neben den Backwerken auch noch durch Musikbeschallung unterhalten. Win win also!

In diese Sinne: haltet – und vor allem dreht nicht – durch!

Fredi Fiedler

Und was machst du? Schreib in die Kommentare:

2 Kommentare
  1. Reinhart
    Reinhart sagte:

    Danke Fredi !
    Durch Deinen Beitrag habe ich erst jetzt von einer Packliste für Auftritte Kenntnisnehmen dürfen.
    Sie wird mir gute Dienste leisten, wenn Demenz mein Erinnerungsvermögen strukturiert.
    Reinhart (Allgäu)

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.