Go-Brazil Wanderbaumallee München

Eigentlich versteht sich Go>>Brazil eher als unpolitische Sambagruppe. Das heißt aber nicht, dass wir nicht auch für unsere Überzeugungen eintreten. Wir unterstützen Demonstrationen aber nur, wenn das Thema in der Band diskutiert wurde und alle damit einverstanden sind. Die Wanderbaumallee finden alle gut, einige hatten auch schon Bäume in ihrer Straße stehen und wir finden die Idee einfach witzig. Da trommelt man doch gerne auch mal einen weiten Weg.
Green-City nimmt 15 heimische Bäume in großen Pflanzenkübeln, macht Räder untendran, ein Seil zum Ziehen und los geht´s. Von einem Standort, der üblicherweise eher grau und betoniert ist zu einem neuen durch die Stadt. Dort kümmern sich wieder Anwohner, die “GießpatInnen” um das Gießen und die Pflege. So schmückten die Bäume schon mehr als 60 Straßen seit den Anfängen 1992 und 150 Bäume wurden auch fest gepflanzt. Go>>Brazil war mittlerweile schon mehrere Male dabei. Schöne Idee, gut umgesetzt.

Zahlen und Fakten zur Wanderbaumallee mit Go>>Brazil

Das Team

  • 15 einheimische Laubbäume
  • 21 Go>>Brazil-Trommler
  • 1 jugendliche Organisatorin
  • zahllose Transporthelfer und Aktivisten
  • 2 Lastenräder
  • 2 Stelzenzwergerl
  • 2 Polizeiautos
  • 1 rasender Reporter von der Wanderbaumallee
  • 1 beradelte Fotografin von Go>>Brazil

Am Weg

  • gesehen wurde ein Stinkefinger
  • hunderte Handykameras (mit Leuten dahinter!)
  • bestes Publikum im ersten Teil der Schwanthalerstrasse
  • ein fremder Mann machte Brotzeit auf einer abgestellten Sambatrommel
  • Versorgung mit Erdbeeren durch unsere Mittrommlerin Fredi
  • freundliche Gesichter in den Autos der Gegenfahrbahn, vermutlich das Gegenteil hinter uns
  • Brezen und Kekse vom netten Transportradfahrer, den man auch mit Sonderfahrten, wie die Abholung der zurückgebliebenen Trommel beauftragen durfte

Der Weg

Prinzregentenplatz – Friedensengel – Luitpoldbrücke – von-der-Tann-Str. – Ludwigstraße – Odeonsplatz – Residenzstraße – Hofgraben – Sparkassenstraße – Viktualienmarkt – Oberanger, Hackenstraße – Brunnstraße – Sonnenstraße – Landwehrstraße – Schwanthalerstraße

Das Ziel

  • Übergabe der Bäume an die neuen Pflegestellen
  • ein Abschluss-Epra von Go>>Brazil, bei dem sogar getanzt wurde
  • Applaus von unserem Meister
  • ein Regenbogen für uns alle
  • eine wunderbare Pizza bei Caesar in der Schwanthalerstrasse

War das eine Ochsentour! Aber total schön!

Lisa