Pica-Pau auf dem Augsburger Rathausplatz

Augsburg im Fußballfieber

Im Sommer 2002 war wieder Fussballfieber angesagt. Deutschland kam bis ins Finale der Fußballweltmeisterschaft und der Gegner war Brasilien.

Pica-Pau als Anheizer für Deutschland

Als Anheizer war Pica-Pau vom Radiosender RT-1 engagiert. Tausende Fans versammelten sich vor der Großleinwand auf dem Augsburger Rathausplatz.

Brasilianisches Lebensgefühl und deutscher SambaPica-Pau auf dem Augsburger Rathausplatz

Normalerweise verbreitet Pica-Pau mit ihren Sambarhythmen ja brasilianisches Lebensgefühl. Aber dieses Mal war natürlich die Unterstützung der deutschen Nationalmannschaft angesagt. Ziemlich schwierig auf original brasilianischen Sambainstrumenten. Mit jahrelangen Übungen lernen die Trommler möglichst groovigen Sambareggae und Samba Batucada zu spielen und dann sollten sie plötzlich möglichst “deutsch” spielen. Irgendwie gelang das auch nach anfänglichen Schwierigkeiten und heraus kam so etwas wie Marsch-Samba. Man wächst an seinen Herausfordrungen.

Schade, die deutsche Nationalmannschaft hat trotzdem 0:2 gegen Brasilien verloren.