Uniao do Samba - Luxemburg - Samba de Luxe 2016

União do Samba spielte beim Samba de Luxe-Festival in Luxemburg am Freitag, 27.Mai zwei Auftritte und am Samstag 28. Mai 2016 zwei, und nachts an der Ing-Night-Marathonstrecke um die Läufer für die letzten 3 der 41 Kilometer zu motivieren.

Festivalstimmung und hervoragende Organisation beim Samba de Luxe

Es gibt Auftritte, da fährt man hin, liefert die gute Laune beim Publikum ab, nimmt noch ein kurzes Getränk, spricht ein paar Worte mit dem Veranstalter oder den Gästen und fährt wieder. Und dann gibt es diese Auftritte, wo man vom Veranstalter regelrecht umsorgt wird. Man braucht sich nur um das Musik machen und die Show zu kümmern. Das Samba de Luxe – Festival in Luxemburg ist eines von dieser Sorte.

Die Organisatorin Susanne Ferse spielt selbst seit langen Jahren in einer Sambagruppe und weiß deshalb, wie man ein Festival nicht nur für das Publikum und den Hauptveranstalter perfekt macht, sondern eben auch für die Musiker. Eine super Unterbringung in einer innenstadtnahen Jugendherberge, Lunchpakete für die Zeit der Auftritte, gutes Frühstück zu humanen Zeiten (ab 9 Uhr), Mittagessen und Busse, die die Gruppen von Auftritt zu Auftritt fahren. Abends nach den Auftritten jeweils eine gelungene Party einmal mit drei der Sambagruppen und einmal mit einem DJ, sogar eine kostenlose Stadtführung ist im Programm. Da macht das Sambatrommeln richtig Spaß und man steigert sich gleich zur Bestform.

Sängerin, 8-Pads Uniao do Samba hat das Besondere

Und man spielt sich aufeinander ein. Beim ersten Mal hat es bei uns noch ca 20 Minuten gedauert, bis wir unsere Gesangsanlage betriebsbereit hatten, beim letzten Auftritt ging das in erstaunlichen 6 Minuten! Claudia, unsere Sängerin ist einfach eine Wucht. Mit ihrer Ausstrahlung und fantastischen Stimme wird jeder Auftritt etwas ganz besonderes. Und da lohnt es sich, die Verstärkeranlage durch die halbe Stadt zu schleppen. Auch für unsere 8-Pads, unsere speziellen elektronischen Percussioninstrumente mit dem karibischen Flair. Auch das unterscheidet uns von der “herkömmlichen” Sambagruppe.

Stimmung

Bei den meisten Auftritten war ja viel Publikum da und es wurde immer mehr während des Auftritts, aber ein Auftritt war dann vor einem fast leeren Platz irgendwo vor einem Parkhauseingang. Na gut, dachten wir uns, dann spielen wir für ein neues Bandfoto vor der passenden Luxemburger Kulisse. Aber auch das hat Spaß gemacht, weil dann von den am Ende 20 Leuten Publikum drei so begeistert alles mitmachten, dass die und wir eine Stimmung hatten wie im besten Club der Stadt nachts um 2 Uhr mit 200 Leuten.

Zuschauen und feiern

Bei einem Festival zählen aber nicht nur die eigenen Auftritte, sondern man hat die Gelegenheit, auch andere Bands zu sehen. So auch dieses Mal. Unser Favorit war dieses Mal Aipalé aus Coburg mit ihrer Lichter- und Schwarzlichtshow und den coolen Choreografien.

Anfeuern beim Marathon

Samstag abend ab 22 Uhr dann irgendwo in den leblosen Bürohochhaus-Randgebieten dann am Kilometer 39 des Ing-Nachtmarathons dann União do Samba die Anfeuerprofis an der fiesesten Stelle des Laufs. Da kann man keine Pause machen, weil jeder der Läufer noch ein Stück Motivation auf die letzten drei Kilometer mitbekommen soll. Und wir haben natürlich unseren Spaß bei den kurzen Begegnungen mit den vorbeitanzenden und -klatschenden Marathonis. Nach zweieinhalb Stunden ohne Pause bis zum letzten Läufer war dann Nackenmassage angesagt. Aus Arbeitsteilungsgründen, jeder dem Vordermann/ -frau. Da schloss sich gleich auch noch der Ordner an, der uns auch zweieinhalb Stunden erleben durfte.

Samba de Luxe, Luxemburg 2016, Uniao do Samba

Fazit: Wunderschönes Trommelwochenende

Jetzt, am Sonntagabend sind dann alle wieder geschafft, aber glücklich zu Hause. Spitzenwochenende gehabt, viel gespielt, viel Spaß gehabt, viel erlebt und viele neue Inspirationen bekommen. Danke, Susanne, dass wir wieder dabei sein durften.

Zwei Ausprüche von Leuten, die uns dann irgendwann trafen: “Ihr seid doch die Sambagruppe, die die Leute nachmittags schon zum Tanzen bringt” und “Ihr seid doch die, mit den ganz besonderen Instrumenten, die so ein Karibik-Feeling herzaubern, das war toll”. So soll es sein, natürlich sind wir etwas ganz Besonderes!

Ulrich Bammer und União do Samba

Samba de Luxe, Luxemburg 2016, Uniao do Samba
4 Kommentare
  1. Susanne Ferse
    Susanne Ferse sagte:

    Ihr hattet solch einen Spaß und Spielfreude und das ging auf’s Publikum und die Marathonläufer über:-)
    Schön, dass ihr in Luxemburg bei Samba de Luxe dabei wart und zu einem gelungenem Fest beigetragen habt.
    Ich freue mich über Lob und Anerkennung und wenn wir uns in 2017 in Luxemburg wiedersehen.

    Antworten
  2. Reinhart
    Reinhart sagte:

    Ja, ein gelungenes Wochenende:
    – Gute Orga
    – fröhliche Leute
    – Uniaos, mit denen Du “fort” gehen kannst !
    Ich danke Euch !

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.