Endlich ist sie fertig, unsere neue InDrum-Lichtanlage! In der Charlottenhöhle bei Giengen an der Brenz gab es die ersten Tests und die waren schon fast perfekt. Zuerst mal nur mit 7 Trommeln und ohne ausgefuchste Choreografie aber man erkennt schon gut das enorme Potenzial, das da drinsteckt.
Glasticks, die immer wieder für erstaunliche Bühnenbeleuchtungen verantwortlich sind, haben sich selbst übertroffen und von der Lichtsteuerung, Programmierung bis zum neuartigen Bedienkonzept erst einmal alles Herkömmliche über den Haufen geworfen und dann neu erfunden. Exklusiv für uns!
Jetzt müssen noch alle unsere Stücke mit einer Lichtchoreografie versehen und geprobt und alle restlichen 90 Trommeln ausgestattet werden und dann können wir in die neue Saison starten.
Vorreiter ist erst einmal Pimento, aber bis zum Frühling 2019 werden alle Uniao-do-Samba-Gruppen mit den Lichtern ausgestattet sein. Erster Höhepunkt wird 2019 die Premiere der DRUM LIGHT SHOW von Pimento im Stadeltheater Lauingen.
Das ist so cool und keine Gruppe auf der Welt hat so eine Lightshow!
Na ja, das ist natürlich nur ein kleiner Bestandteil unserer Show und die Musik ist das Wichtigste, aber so wird das Gesamtkonzept eben noch stimmiger
Ein großer Dank geht auch an die Leute der Charlottenhöhle. Das war ein einmaliger Ort für unsere ersten Videos. Danke!

Ulrich Bammer

Pimento mit neuer Lightshow in der Charlottenhöhle

Wie findest du die ersten Impressionen? Schreib in die Kommentare

1 Antwort
  1. Melanie
    Melanie sagte:

    Das sieht soooo klasse aus!!!
    Vielen vielen Dank an Glasticks! Ihr seid der Hammer!
    Ich freu mich schon riesig auf die kommenden Auftritte…

    “Und immer wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von Glasticks ein beleuchtetes Trömmelchen her!”

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.