Pica-Pau beim M-Net-Lauf 2015

Wie jedes Jahr feuerte Pica-Pau mit seinen Trommelrhythmen die ca 5000 Läufer des M-net-Laufs in Augsburg an. Am Dienstag, 12.Mai 2015 war es wieder soweit. Ab 18.30 trommelten die ca 25 Mitglieder der Band zuerst für die begeisterten Zuschauer an der Strecke und dann für die Läufer.

Kleine Premiere mit Sambareggae von Bloco Suicida

Dieses Jahr gab es bei Pica-Pau sogar eine kleine Premiere. Neben den “normalen” Sambarhythmen proben die Latin-Rhythm-Gruppen auch ein Programm von Sergio Poffo aus Spanien. Seine Sambareggae-Rhythmen haben den speziellen spanischen Groove. Und das Programm ist sehr mitreißend. Die Band freut sich schon darauf, wenn sie wieder mit der spanischen Sambagruppe zusammenspielen wird.

Pica-Pau feuert mit ihrem Powersamba an

Pica-Pau stand wieder ungefähr bei Kilometer 4, das ist die Stelle, an der man das Ziel noch nicht spürt, aber schon ein ganzes Stück hinter sich hat. Das härteste Stück also. Hier gab Pica-Pau noch einmal extra Power mit ihrem Sambareggae und Samba Batucada.